Partnergemeinde: Dunaujváros–Kisapostag (Ungarn)

Unsere Partnerschaft mit der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Dunaujváros –Kisapostag in Ungarn besteht seit nunmehr über 15 Jahren.

Dass es diese Beziehung zwischen unseren Gemeinden gibt, haben wir einer – im Rückblick kuriosen – Autopanne zu verdanken, die den ungarischen Konfirmanden und ihren Begleitern auf einer Reise nach München an der Autobahnraststätte Bernau widerfuhr und sie an der Weiterfahrt hinderte. Herr Georg Reisch, der damalige Pfarrer der Gemeinde erinnert sich auf der Website der ungarischen Partnergemeinde mit Dankbarkeit an das Malheur.

Seit dieser Zeit hat es jedes Jahr Besuche und Gegenbesuche unserer Gemeinden gegeben.

Mal waren es nur wenig Privatautos, ein andermal brauchten wir einen großen Omnibus.

Besonders erfreulich ist das große Interesse der Jugendlichen in beiden Gemeinden an den Begegnungen.

Wir können viel voneinander kennen lernen: unsere verschiedenartigen Kulturen, unsere jeweilige gesellschaftliche Situation, unsere unterschiedliche Geschichte; wir können uns vieles zeigen, erleben die ähnliche Diasporasituation und dürfen immer wieder entdecken, dass uns unser Glaube verbindet.

Aus den Begegnungen sind Freundschaften gewachsen, die uns helfen „über den eigenen Tellerrand hinauszuschauen†œ.

Wir möchten alle Gemeindemitglieder ermuntern an der Partnerschaft teilzuhaben und bei den Begegnungen mit unserer Partnergemeinde mitzuwirken.

Wir erleben die Begegnungen mit unseren ungarischen Geschwistern immer als sehr bereichernd und ihr Gemeindeleben oft „viel lutherischer†œ als unseres. So grüßen sich unsere Geschwister untereinander mit den Worten Martin Luthers: ERŠS VÁR A MI ISTENÜNK! (Eine feste Burg ist unser Gott)

Falls sie Fragen zu unserer Partnerschaft haben oder Interesse an einem engeren Kontakt zu unseren ungarischen Geschwistern, dürfen sie sich gerne an mich (Günther Mayer) wenden.